die Tischlerarbeiten die Tischlerarbeiten in ländlich mestosti die Arbeiten des Tischlers die Arbeit des Tischlers im Land

die Schachteln, die Einbände, der Tür (die Uhr 11)

 
 

machen Scharnirnyje der Schlinge taub und abnehmbar, bei den Letzten auf ein Ende des Kernes schrauben die Spitze an. Die Höhe der Schlingen - 75-125мм, die Breite der Karte - 30-35мм. Auf solche Schlingen hängen die Einbände und die Türen an. Die scharnirnyje Schlingen der kleineren Umfänge verwenden für die Klappfenster. Die Umfänge der Schlingen bestimmen, ausgehend von der Massigkeit der Erzeugnisse, der Umfänge bruskow der Schachteln und obwjasok.

soll der Kern der Schraube in die Öffnung der Schlinge, und sein Kopf - in rassenkowannoje die Öffnung genug dicht eingehen. Wenn es der Kern der Schraube mehreren Durchmesser der Öffnung in der Schlinge gibt, so wird letzt, wie fest sie priwertywali wackeln. Wenn der Kopf der Schraube über rassenkowannym von der Öffnung auftritt, so werden die Einbände oder die Türen federn, dicht nicht bedeckt zu werden.

verwenden die Schrauben mit flach, oder geheim-, halbrund, oder halbgeheim-, den Köpfen: die erste Art der Schrauben - für alle Arten der Arbeiten, zweite und dritte - für die Befestigung der Griffe, pristawnych der Schlösser und anderer Geräte, das heißt dort, wo die auftretenden Köpfe dicht pritworu der Flügel der Einbände der Türen nicht stören werden. Vor sawertywanijem der Schraube ist es empfehlenswert in der Mitte von der Öffnung in, der Schlinge, schilom nicht breit, der Tiefe 10-15мм die Öffnung, ein wenig durchzustechen, die Schraube einzuschlagen (auf die Tiefe 5-7мм) und danach es, aber keinesfalls einzuschrauben, vom Hammer nicht einzuschlagen. Man darf nicht die Schlinge von den Nägeln festigen.

Wenn scharnirnyje die Schlingen kann man wie auf link, als auch auf den rechten Flügel festigen, so werden poluscharnirnyje die Schlingen auf recht und link unterteilt. Auf der linken Schlinge von der Seite her rassenkowannych der Öffnungen befindet sich der Kern links, und auf recht - rechts (die Abb. 78).

die Tür, die auf die rechten Schlingen angehängt ist: und - die rechte Schlinge; - die angehängte Tür

78. Die Tür, die auf die rechten Schlingen angehängt ist:
Und - die rechte Schlinge; - die angehängte Tür

Für die Tür, die auf sich nach rechts geöffnet wird, verwenden recht poluscharnirnyje die Schlingen; für die Flügel der Fensteröffnung, die sich zu verschiedenen Seiten öffnen (winter- öffnen sich nach draußen, und sommer- nach innen), - zwei Paare linker und rechten Schlingen.

So die Schlingen muss man nach ihrer Bestimmung anhängen. Wenn die linke Schlinge auf den rechten Flügel anzuhängen, so wird beim Aufmachen des Flügels letzt von der Schlinge unter dem Einfluß von der eigenen Masse abgenommen werden, und kann es zur Verletzung bringen.

beginnen Naweschiwanije der Flügel oder der Rahmen auf die Schlingen mit prireski der Schlingen im Flügel. Die Schlinge stellen zu brusku in solcher Entfernung vom oberen oder unteren Ende heran, damit es sich der Länge der Schlinge gleichstellte, aber bei der Bedingung, damit es zwischen der Schlinge und der Stirnseite der Dornen nicht weniger 10мм war, grösser - ist es besser. Priresat die Schlingen auf die Dornen, sowie auf die Ästchen und andere Defekte des Holzes ist es nicht empfehlenswert.

den Bleistift oder schilom die Risiken für die Schlinge Geplant, schneiden vom Stemmeisen das Holz auf die Dicke einer Karte aus. Dann stellen die Schlinge, planen schilom die Stellen für die Schrauben und priwertywajut die Schlinge parallel der Kante bruska. Zwei Schlingen auf dem Flügel gefestigt, öffnen sie, stellen an das Viertel der Schachtel heran, drücken an den Oberlichtfensterflügel (den taube Rahmen - zum oberen Viertel der Schachtel) fest und umreißen vom Bleistift oder schilom, die Risiken machend, nach denen das Holz, obrasuja die Herausnahme für die Schlinge wählen.

Nach ihm den Flügel oder den Rahmen stellen an die Schachtel heran es ist nochmalig so, dass die Schlingen in die Netze aufgestanden sind, planen die Stellen für die Schrauben und priwertywajut jede Schlinge zuerst von einer Schraube. Nach naweschiwanija zwei Flügel prüfen, wie sie geschlossen werden und öffnen sich, erfüllen die nötigen Korrekturen, senkend, hebend oder, die Schlinge vertiefend, und wickeln nur danach die übrigen Schrauben ein.

Bei massenhaft naweske der Türen oder der Einbände für die Markierung der Stellen unter die Schlingen kann man die Schablone Tischlers-Neuerers Pawlichina verwenden. Er besteht aus hölzern rejki, an der zwei Klammern aus fein polossowoj mit den spitzen Rändern befestigt wurden. Die Klammern machen nach dem Umfang der Schlingen und stellen an der nötigen Stelle rejki. Zu einer Stirnseite befestigen die Stütze. Die Schablone stellen an den Flügel heran so, dass er von der Stütze an ein Ende gestoßen wurde, schlagen nach ihm kijankoj oder dem Hammer, wovon auf bruske die Umrisse der Schlingen abgedruckt werden, nach denen vom Stemmeisen das Holz unter die Schlingen ausschneiden. Genauso markieren die Stellen unter die Schlingen und auf den Schachteln (der Abb. 79).

die Schablone Pawlichina für rametki der Stellen unter die Schlingen: 1 - die Stütze; 2 - die Klammer

79. Die Schablone Pawlichina für rametki der Stellen unter die Schlingen :
1 - die Stütze; 2 - die Klammer

hängen die Türen ebenso, wie auch des Flügels der Einbände an. Damit sich die Tür beliebig nicht öffnete, ist es empfehlenswert, sie mit der kleinen Neigung zur Seite des Viertels der Schachtel anzuhängen. Bei naweschiwanii die Tür drücken an das obere Viertel der Schachtel dicht. Bei dwuchpolnych oder polutorapolnych der Türen vorläufig pristragiwajut pritwory, nach naweschiwanija schlagen von zwei Seiten naschtschelniki an, die die Stellen pritwora vor dem Durchblasen vom Wind schützen. Die Türen ist es besser, auf die abnehmbaren Schlingen anzuhängen, was die Ausführung der Reparatur erleichtert.

Prireska der Geräte. Zu den angehängten Flügeln, den Rahmen und den Türen priresajut verschiedene Geräte, das heißt stellen die Griffe, die Schlösser, schpingalety, die Riegel, die Haken usw.

die Griffe, festigen die Haken und die Riegel nach der Färbung der Einbände und der Türen, und die Schlösser und inner schpingalety - bis zur Färbung. Schpingalety stellen nur in dwupolnyje oder polutorapolnyje die Türen. Bei der Höhe der Tür bis zu 2м stellen zwei schpingaleta von der Länge nach 235мм, bei der Tür ist es 2м - unter schpingalet von der Länge 235мм, und ober - 370мм höher. Es machen damit man schpingalet vom Fußboden öffnen konnte. Festigen schpingalet von einigen Schrauben.

Für die Anlage schpingaletow an den Stellen pritwora einer Hälfte oben und unten wählen mit dem Stemmeisen die Falze, deren Tiefe die leichte Eröffnung und die Schließung schpingaleta gewährleisten soll.

festigen die Riegel von jener Seite des Einbandes, die den zweiten Flügel drückt. Auf diesen Flügel stellen zwei Riegel. Wenn sich der Rahmen vollständig öffnet, so stellen auf sie zwei Riegel auch.

sind die Haken weniger bequem, als des Riegels. Verwenden sie hauptsächlich für die Befestigung des Flügels in der offenen Lage.

verschließen die Klappfenster fortotschnymi sawertkami des kleinen Umfanges. Für die Verriegelung der Türen verwenden die Riegel oder andere Elementargeräte, aber öfter die Schlösser.

kommen die Griffe für das Schließen und das Aufmachen der Flügel des Einbandes, der Rahmen und der Türen recht und link (die Abb. 80) vor: die Rechte festigen zur rechten Hälfte der Tür oder des Einbandes, und link - zu link in der Entfernung 900-1100мм vom Fußboden.

die Griffe: und - link; - recht

80. Die Griffe :
Und - link; - recht

die Griffe, grenzen die Riegel und andere Geräte manchmal zu bruskam undicht an, weil sie die auftretenden Muttern und die Niete stören. In diesem Fall muss man unter ihnen die Netze der geforderten Länge und der Tiefe heraushauen.

verwenden die Schlösser wresnyje, die Frachtbriefe, priresnyje. Den Blindschloss stellen in seiten- bruske des sich öffnenden Leinens der Tür in solcher Höhe vom Fußboden, wie auch die Türklinken (900-1100¼¼ auf). Die Netze unter die Schlösser (unter die Schachtel und die Vorderleiste) wyrubajut vom Meißel oder dem Stemmeisen so, dass war die Vorderleiste sapodlizo mit der Kante bruska, oder versank auf 1 / 2 mm in seine Tiefe, aber trat höher als Kante nicht auf. Ins Netz stellen das Schloss ein und prüfen die Dichte des Anliegens der Vorderleiste, das Schloss nehmen heraus, messen die Entfernung von kljutschewiny bis zur Leiste und verlegen diesen Umfang auf die Tür so, dass beim Abholzen der Öffnung in bruske es gegen kljutschewiny war. Erstens kann man die Öffnung vom Durchmesser auf 2-3мм mehr Kernes des Schlüssels, und für den Bart durchbohren, die Öffnung fortzusetzen. Danach das Schloss priwertywajut von den Schrauben prüfen vom Schlüssel seine Arbeit eben. Wenn das Schloss schlecht arbeitet, so schrauben es aus und korrigieren die Defekte (die Abb. 81).

Falewyj das Schloss mit suwaldnym vom Mechanismus

81. Das falewyj Schloss mit suwaldnym vom Mechanismus

Bei dem Einschub des Blindschlosses empfehlenswert, die Schablone Kuskowa (die Abb. 82) zu verwenden. Die obere Leiste der Schablone ist aus dem Brett von der Dicke 10-12мм, und die Seitenseiten - aus dem Furnier-pereklejki, der Vollpappe oder dem Plast erfüllt. Die Schablone ziehen auf das Leinen der Tür an der nötigen Stelle an und vom Bleistift zeichnen die Lage des Oberteils der Leiste des Schlosses, die Tiefe der Herausnahme des Netzes und den Sitz des Schlüsselloches. Meißeln das Netz in der gewöhnlichen Weise. Nach den Rändern des Netzes durchbohren die Öffnungen auf die Tiefe des Schlosses swerlom, dessen Durchmesser der Dicke der Schachtel gleich ist, es ist und etwas schon möglich. Es erleichtert die weitere Ausführung des Netzes.

die Schablone Kuskowa für die Markierung der Netze unter die Blindschlösser

82. Die Schablone Kuskowa für die Markierung der Netze unter die Blindschlösser

ist es priresat sapornuju die Leiste komplizierter, sogar die erfahrenen Tischler verbrauchen auf diese Operation viel Zeit. Deshalb ist es besser, so zu handeln. Im Viertel der Schachtel oder der Hälfte der Tür gegen den Riegel wyrubajut ist das Netz von der Tiefe nicht mehr 5мм, dem Umfang etwas mehr, als die Stirnseite des Riegels. Dann beschmieren das Netz sapodlizo mit bruskom vom weichen Ton, plastelinom, dem Kitt oder der Krume des Brotes. Man kann den Kitt aus der Kreide auf tawote oder den Maschinenöl vorbereiten. Die beschmierte Stelle glätten auf der Höhe des Viertels, bedecken die Tür und von der Wendung des Schlüssels bringen den Riegel vor. Er gibt den Abdruck ab, nach dem sapornuju die Leiste vom Schlitz genau nach dem Zentrum des Abdruckes verwenden. Die Leiste umgeben vom Bleistift oder schilom, machen die Zeichen und gegen die Eisbahn, wenn es ihn im Schloss gibt, usw. wählen Nach den geplanten Risiken das Holz auf die nötige Tiefe und priwertywajut die Leiste mit den Schrauben.