die Tischlerarbeiten die Tischlerarbeiten in ländlich mestosti die Arbeiten des Tischlers die Arbeit des Tischlers im Land

Proresnaja und das aufgesetzte Schnitzwerk

 
 

Diese Art des Schnitzwerks, viel leichter, als taub zu erfüllen. Dabei kann man anstelle der gewöhnlichen Meißel die mehr produktiven Instrumente verwenden: die Laubsäge mit klein subjami und des Stemmeisens, flach und halbrund.

Proresnaja das Schnitzwerk (die Abb. 106, ist ein gewöhnliches Schnitzwerk mit dem vollständig gewählten Hintergrund. Sie kann geometrisch, umriss-, saowalennoj sein, in der guten und reinen Erfüllung gibt dem Erzeugnis aschurnost und die Leichtigkeit, besonders den Verkleidungsbrettern, den Simsen und den Umzäunungen. Das Ornament proresnoj oder des aufgesetzten Schnitzwerks auszusägen es ist leichter, als zu wählen der Hintergrund mit nadreskoj der Konturen im tauben Schnitzwerk.

Proresnaja und naladnaja das Schnitzwerk: und - proresnaja; - der Frachtbrief; in - die Verwendung für den Abzug des Ausgangsmateriales beim Aussägen des Schnitzwerks

106. Proresnaja und naladnaja das Schnitzwerk :
Und - proresnaja; - der Frachtbrief; in - die Verwendung für den Abzug des Ausgangsmateriales beim Aussägen des Schnitzwerks

ergeben sich die Ränder des Ornaments nicht eben und rein immer, deshalb, sie sakrugljajut, die enge Fase nach den Rändern abschneidend, oder wählen die engen galteli-Vertiefungen. Das Hausschnitzwerk fordert die besonders sorgfältige Ausführung nicht, da sie von weitem öfter gesehen wird.

das Hausschnitzwerk erfüllen pilenijem und dem Bohren hauptsächlich. Die Spuren, die vom Instrument abgegeben sind, säubern selten, die Streithähne des Holzes beachten häufig nicht. Jedoch bemühen sich viele Tischler, solches Schnitzwerk wie zu erfüllen es ist reiner möglich.

durchbohren die Öffnungen im Ausgangsmaterial oder im Detail oder schneiden von den runden Stemmeisen, klein und groß durch, was davon abhängt, an welcher Stelle des Details die Öffnung sein soll. Für den Schutz des Details vom Abhacken folgt dicht ihre hintere Seite an irgendwelches glatte Brett zu drücken.

Vorläufig dem Schnitzel erfüllen dicht zu den Linien des Ornaments. Die Sauberkeit die Schnitzel hängt nicht nur von der Fähigkeit ab, sondern auch vom Witz des Instruments zu arbeiten. Nach vorläufig säubern die Schnitzel das Ausgangsmaterial oder beschneiden rundweg. Das Stemmeisen stellen in Bezug auf das Detail mit einiger Neigung dabei, nach unten und ein wenig zur Seite bewegend. Diese Aufnahme erleichtert die Arbeit, und lässt zu, das reinere Schnitzwerk zu bekommen.

In proresnoj dem Schnitzwerk die Fase schneiden auf der Rückseite ab, skolotyje und die ungleichmäßigen Ränder des Ornaments entfernend. Die Breite der Fasen hängt von der Zeichnung des Ornaments und der Dicke des Details ab.

, die Öffnungen Zu bohren ist es viel schneller. Dazu wählen swerla des nötigen Durchmessers aus, das Ausgangsmaterial legen auf das ebene Brett dicht. Damit das Holz nicht skalywalas, nicht sofort auf die ganze Dicke des Ausgangsmateriales bohren. Kaum wird das Zentrum swerla auf die Rückseite des Ausgangsmateriales, ihrer perewertywajut hinausgehen, stellen swerlo in die bleibende Spur und durchbohren bis zum Ende.

Propiliwajut des Details in solcher Reihenfolge. Vor allem, durchbohren die Öffnung, dann stellen in ihn die Laubsäge oder noschowku und propiliwajut nach den aufgetragenen Risiken ein. Das Ausgangsmaterial kann man auf die Werkbank und propiliwat oben nach unten legen, aber es ist besser, den speziellen Ständer aus dem dicken Brett von der Länge neben dem Meter zu veranstalten. Dazu bohren im Brett oder prodalbliwajut vier durchgehende Öffnungen, auf zwei von jedem Ende, in der Entfernung 50 mm voneinander. In diese Öffnungen stellen sind (bruski des quadratischen Schnitts) der Höhe 200-250 mm fest standhaft. Zwischen ihnen legen das Ausgangsmaterial und, wenn es notwendig ist, festigen von den Keilen. Den speziellen Ständer festigen zur Werkbank strubzinami, den Nägeln oder den Schrauben.

das Aufgesetzte Schnitzwerk (die Abb. 106, ist ein Ornament, das erfülltes proresnoj vom Schnitzwerk und aufgeklebtes oder auf den fertigen Hintergrund, zum Beispiel, auf das Brett für das Verkleidungsbrett oder auf anderes Detail angenagelt ist. Das aufgesetzte Schnitzwerk wird bei solcher Weise der Ausführung deutlicher nach dem Vergleich mit vom tauben Schnitzwerk erhalten und wird viel besser gesehen. In diesem Fall muss man proresnuju das Schnitzwerk wie erfüllen es ist reiner möglich. Es ist nicht empfehlenswert, die Fase mit der Rückseite des Details abzunehmen, da der Eindruck des Losgerissenseins des Schnitzwerks vom Haupthintergrund entstehen kann. Skoly von der Rückseite des ausgeschnittenen Details sind unerwünscht.