die Tischlerarbeiten die Tischlerarbeiten in ländlich mestosti die Arbeiten des Tischlers die Arbeit des Tischlers im Land

die Imitation des Holzes

 
 

die Imitation (spielt die Färbung von den durchsichtigen Farben) die Hölzer der einfachen Arten unter wertvoller die große Rolle in der Farbenerledigung der Möbel. Die Farbe und die Textur des Holzes hängen vor allem von ihrer Art ab. Jedoch kann man die Farbe des Holzes von den speziellen Farbstoffen falls notwendig ändern. Die Qualität der Imitation hängt nicht nur von den Farbstoffen, sondern auch vom Holz ab, das sich der Bearbeitung unterzieht.

Unter die Nuss werden die Birke, die Linde, die Buche, die Erle, befriedigend - die Fichte gut imitiert; unter das Mahagoniholz ist es - die Birne, die Erle, die Kirsche, die Esche, die Ulme, die Buche, befriedigend - die Fichte, die Birke, die Zeder gut; unter den rosa Baum - gut der Ahorn, befriedigend - die Erle, die Birne; unter das Ebenholz - gut die Birke, das Eichenholz, den Ahorn, die Birne, den Apfelbaum, des Ablasses, die Hainbuche, befriedigend - die Espe, die Pappel, die Buche.

Für die Imitation des Holzes verwenden verschiedene Farbstoffe (prigotowljaja von ihnen die Lösungen), die ins Holz leicht durchdringen.

Für die Färbung des Holzes verwenden nuss- bejzy (guminowyje die Farbstoffe) breit, sowie allerlei färben protrawy (kupfern oder eisern kuporos), chromowokislyj oder dwuchromowokislyj das Kalium, marganzewokislyj das Kalium, das Chloreisen (das Chlorkupfer), die vorläufig das Holz vergiften, und dann neprotrawnymi von den Farbstoffen.

die Arten des Holzes, die die Gerbstoffe enthält (das Eichenholz, die Marone, die Nuss u.a.), kann man ohne vorläufige Bearbeitung färben.

Für die Vorbereitung der anstreichenden Lösungen verwenden das Wasser, das kalzinirowannoj von der Soda gemildert ist (daneben 0,1%) oder dem Salmiakgeist (5%).

erwärmen das Wasser bis zu 60-80°Р, schütten in sie notwendig hinein (nach dem Rezept), die Zahl des Farbstoffes, rühren bis zur vollen Auflösung durch und klären in 48 Uhr die Verteidigte Lösung ab ziehen in anderes Geschirr zusammen. Wenn der Teil der Ablagerung gerät, ist es die Lösung nochmalig verteidigen und filtrieren. Die nicht aufgelöste Ablagerung gibt auf der Oberfläche des Holzes des Fleckes und des Streifens ab.

Für die mehr gleichmäßige Färbung die Oberfläche des Holzes vorläufig muss man zu Wasser mit Hilfe des Tupfers oder des Lappens befeuchten.

die Vorbereitete anstreichende Lösung tragen auf die Oberfläche des Holzes nur entlang den Fasern von der Hand, dem Zerstäuber, dem fettig angefeuchteten Schwamm, dem reinen baumwollenen Lappen auf. Nach dem Färben die Oberfläche des Holzes reiben vom reinen Lappen ab, die fettigen Farbflecks entfernend, die den Flecke und den Streifen abgeben.

Damit drang die färbende Lösung in der Zeit des Holzes tiefer durch, es wärmen bis zu 50-60°Р auf. Die gefärbten Erzeugnisse muss man nicht weniger 1,5-3 tsch bei der Temperatur niedriger -f-18°C austrocknen, aber es ist und mehr eine lange Zeit bis zum vollen Austrocknen der Farbe möglich.

Für das gerade Färben des Holzes verwenden verschiedene Farbstoffe. Zum Beispiel, für das Färben in die krasnowato-braune Farbe der Birke, der Buche, des Eichenholzes auf 1 l des Wassers nehmen 10 g nuss- morilki. Für das Färben in die krasnowato-braune Farbe der Birke nehmen auf 1 l des Wassers 20 g nuss- morilki oder 2 g des Farbstoffes "рѕсшэ" usw.

Außer dem geraden Färben, verwenden protrawnoje, bei dem die Oberfläche von der Lösung der Salze einiger Metalle zuerst bearbeiten, und dann, durch 10-15 streichen die Minen, von der Lösung an, die mit protrawoj die Reaktion, obrasuja nicht auflösbar im Wasser die Vereinigung betritt. Je nach verwendet protrawy und ihrer Konzentration kann die Farbe der Färbung des Holzes von verschiedener sein. Das Extrakt zwischen dem Auftragen der Lösung für trawlenija und der Lösung für das Färben - 10 Minuten

zum Beispiel, das Holz der Kiefer und der Lärche färben in die braune Farbe auf folgende Weise: erstens vergiften von der Lösung resorzina (20 g auf 1 l des Wassers), dann decken mit der Lösung chrompika (10-30 g auf 1 l des Wassers) ab. Das Extrakt zwischen trawlenijem und dem Färben - färbt die 1 2 Uhr die Birke unter die Nuss so: vergiften vom Farbstoff braun für den Pelz (2-5 g auf 1 Wassers), streichen säurehaltig orange und chromowokislym vom Kalium (2-5 g auf 1 l des Wassers) an.

In der Praxis des Färbens des Holzes verwenden viele die gewöhnlichen Farbstoffe, die für das Färben der baumwollenen Stoffe und den Pelze vorbestimmt sind. Die Festung der Lösung hängt von der Intensität der Färbung ab, es ist besser, morilku zu verwenden.

Nach dem Färben beginnen die durchsichtige Ausstattung.